Unsere Öffnungszeiten

ab 1. März 2018

Montag - Freitag: 
7.45 -12.00 Uhr
13.30 - 18.30 Uhr 
Samstag: 
7.45 -16.00 Uhr
durchgehend



media/simbaklein.jpg

Berner Sennenhunde - Zucht von der Aareblumen


Gärtnerei Produktion

Heinz Tanner, Betriebsinhaber

Unser Stammsitz in Veltheim

Kaufen Sie echte Aareblumen!
Wir, das ganze Produktionsteam und ich, stehen hinter unseren Produkten. Als mittelgrosse Gärtnerei im Schweizerischen Mittelland produzieren wir ausschliesslich für den Fachhandel. Zuerst natürlich für den Absatz bei uns in Veltheim, direkt ab Gärtnerei. Zusätzlich beliefern wir die Schweizerischen Blumenbörsen. Darum finden Sie unsere Produkte in der ganzen Deutschschweiz. Mehrere grosse Friedhöfe in Zürich und Basel beziehen ihre Pflanzen bei uns. Unsere wichtigsten Artikel sind über 100000 Schnittulpen, die wir alle in unserem Blumenladen und am Wochenmarkt in Aarau verkaufen. Wir produzieren Pflanzen für alle vier Jahreszeiten, die Ihr Zuhause und Ihren Garten erblühen lassen - Geranien, Petunien, Gemüsesetzlinge und vieles mehr. Unser spezielles Highlight sind unsere legendären Blumenampeln. In den letzten vier Jahren haben wir unsere Produktion von blühenden Topf- und Gartenhortensien aufgebaut. Heute finden Sie unsere Hortensien in vielen Fachgeschäften. Im Herbst werden Topf- und Schnittchrysanthemen sowie Violen zu unseren Hauptkulturen, ab Juli die Weihnachtssterne, die wir in der Adventszeit direkt ab Gärtnerei verkaufen.
Um immer aktuell zu bleiben, verbringe ich viel Zeit mit Besuchen von Fachmessen, Schaugärten und Probefeldern unserer Jungpflanzenlieferanten in ganz Europa. Denn diejenigen Sorten, die sich als schädlings- und krankheitsresistent sowie wetterfest erwiesen haben, nehmen wir neu in unser Sortiment auf. Aareblumen am Puls der Natur!
Unsere Kulturmethoden haben sich in den letzten 6 Jahren radikal verändert. Anstelle der damals üblichen chemischen Pflanzenschutzmittel werden heute Nützlinge gegen die tierischen Schädlinge eingesetzt. Gegen Pilzkrankheiten setzen wir Pflanzenstärkungsmittel ein. Schlagwort torffrei - eine Gewissensfrage! Seit mehr als 15 Jahren machen wir Versuche, wie wir unseren Torfverbrauch reduzieren können. Bis jetzt ist es uns gelungen, den Torfverbrauch um über 60% zu reduzieren. Unsere Frühlingsflorpflanzen Viola, Bellis, Vergissmeinicht wachsen seit zwei Jahren in torffreier Erde. Trotzdem bin ich der Meinung, dass wir für Pflanzen in Kistchen, Ampeln und Töpfen, von welchen wir reichen Blütenflor und gesundes Wachstum erwarten, die guten Eigenschaften des Weisstorfes nützen sollten. Macht es Sinn, den Torf durch Kokosfasern zu ersetzen, die dann aus Sri Lanka oder anderswoher importiert werden müssen? Machen wir das Möglichste und produzieren wir unsere Pflanzen in der Schweiz, denn in der europäischen Gartenbaubranche ist das Wort 'torffrei' noch ein Fremdwort. Ein weiterer Grund, echte Aareblumen zu kaufen!
An dieser Stelle bedanke ich mich von ganzem Herzen beim Personal: bei unseren Floristinnen und Gärtnerinnen, die im Laden an vorderster Front stehen und unsere Kunden täglich freundlich und kompetent bedienen. Bei der Administration, die ihre Arbeit meist unbemerkt im Hintergrund erledigt. Beim Personal in der Produktion, die oft das Unmögliche möglichmachen, sei es die Ideen des Chefs umzusetzen oder ihren Arbeitseinsatz den Wetterbedingungen anzupassen. Und dies alles seit dem 1.1.1994, als ich diese Firma übernommen habe.
Vielen Dank
Heinz Tanner